Schlagwort-Archive: featured

Mein Thema, dein Style: Sugarpopfashion meets Romistyle – Joggingpants glamourös gestylt

Da ich meinen Blog im Sommer leider nicht so intensiv betreuen konnte, wie ich gerne hätte, musste auch meine Aktion „Mein Thema, dein Style“ einige Zeit pausieren. Nachdem Anja von Littlevintageloveaffair und Svetlana von Lavender Star schon mit von der Partie waren, ist mein Sparringspartner dieses Mal Stella von Sugarpopfashion 🙂

Zur Erinnerung oder für diejenigen, die nicht wissen, worum es hier geht: Eine Bloggerin und ich geben uns immer gegenseitig jeweils ein Thema vor, das der andere in ein Outfit nach dem eigenen Stil umsetzt.

Stella hatte mir die Aufgabe übertragen, Jogginghosen glamourös zu stylen. Das passte, denn ich mag Joggingpants und liebe den Stilbruch, den man durch sie erzeugen kann. Meine Art des chicen Stylings sieht also folgendermaßen aus: Ein simples weißes Shirt, darüber ein edler weißer Blazer, Silberschmuck, ein stylisher Hut, eine Handtasche aus Wildleder und hohe Stiefeletten.

Mein Freund ist immer wieder aufs Neue erstaunt, dass ich mit diesen Jogginghosen sogar ins Büro gehe… verständlich, aber nun arbeite ich (glücklicherweise) nicht in einer Bank, der Dresscode bei uns ist sehr entspannt und das allerbeste: Mein Chef ist selbst ein Fashion-Fan und weiß als ein solcher natürlich, dass ich diese Hosen nicht trage, weil ich gerade vom heimischen Sofa ins Büro gefallen bin 😉 (an dieser Stelle einen lieben Gruß!)

Jetzt interessiert mich eure Meinung! Thema getroffen? Oder hättet ihr es ganz anders umgesetzt?

Stellas Aufgabe ist übrigens, ihr Lieblingsteil dieses Sommers zu einem Herbstlook zu stylen. Ich bin schon sehr gespannt, wie sie dieses Thema umsetzen wird! Ihren Beitrag findet ihr noch heute auf Ihrem Blog.

Wer jetzt Lust bekommen hat und als Nächste bei meiner Aktion mitmachen möchte, der meldet sich einfach bei mir – ich freue mich immer riesig!

Habt alle ein schönes langes Wochenende,

eure Romi

Mein Thema, dein Style Sugarpopfashion meets Romistyle - Joggingpants glamourös gestylt 1

Mein Thema, dein Style Sugarpopfashion meets Romistyle - Joggingpants glamourös gestylt 2

Mein Thema, dein Style Sugarpopfashion meets Romistyle - Joggingpants glamourös gestylt 5

Mein Thema, dein Style Sugarpopfashion meets Romistyle - Joggingpants glamourös gestylt 3

Mein Thema, dein Style Sugarpopfashion meets Romistyle - Joggingpants glamourös gestylt 4

Jogginghose, Hut: Gina Tricot / Blazer: H&M / Kette, Armreif: Primark / Shirt: Ann Christine / Schuhe: Pier One / Tasche: Peter Hahn / Uhr: Skagen

„My fearless moment“ – selbstsicher in jeder Situation Dank Otto

Auf die „My fearless moment“ Aktion von Otto wurde ich hauptsächlich durch andere Blogger aufmerksam. Kurz informiert und schon war mir klar: Da muss ich mitmachen! 🙂 Lustigerweise wurde mir erst beim genaueren Nachdenken klar, dass dieser Beitrag gar nicht so einfach werden würde, wie gedacht… warum?

Nun – Aufgabe ist es, mit Hilfe der Fearless Collection von Otto ein Outfit zu kreieren, durch das man selbstbewusster ist, sich wohl fühlt und quasi jede Situatation meistern kann. Ich grübelte… die typischen Momente waren es gar nicht, in denen ich Angst hätte. Eine Präsentation halten im Büro vor dem gesamten Team? Kein Problem. Auf einer Bühne stehen und etwas aufführen? Das habe ich schon immer gerne gemacht. Was also bereitet mir Unbehagen?

Tatsächlich ist es eher so etwas Banales wie: Alleine durch einen U-Bahnhof laufen, wenn es schon spät am Abend ist. Ich war schon immer eine Verfechterin der Theorie „Nur wer angreifbar aussieht, wird auch angegriffen“ – daher versuche ich in solchen Situationen so tough und selbstsicher wie möglich rüberzukommen. Dabei helfen natürlich auch die Klamotten:

Hohe Schuhe ermöglichen einen energischen Gang, eine Lederjacke signalisiert Stärke und auffälliger Schmuck erinnert an eine kämpferische Amazone 🙂 Daher findet ihr genau diese Elemente in meiner Collage, die vollständig aus Mode der Fearless Collection besteht. Das Kleid unter der Lederjacke macht im Übrigen eine tolle Figur und die Fellweste wird modisch über der Lederjacke getragen. Ja, mit diesem Outfit kann ich mir sehr gut vorstellen, durch jeglichen düsteren Bahnhof zu flanieren und unantastbar zu sein 🙂

Jetzt also die Frage an euch: Wie geht ihr mit so einer Situation um? Gibt Mode euch auch mehr Selbstbewusstsein?

Eure Romi

My fearless moment - selbstsicher in jeder Situation Dank Otto

Ein neuer Haarschnitt muss her

Inspiriert von all den Long Bobs (oder kurz „Lobs“) und Clavi-Cuts (kommt von Clavicle = Schlüsselbein), die momentan in keiner Modezeitschrift fehlen, wollte ich auch meinen Haaren eine kleine Veränderung gönnen. Nachdem sie nun Jahre Zeit hatten, immer weiter in die Länge zu wachsen, haben sie mir in ihrer jetzigen Form irgendwie nicht mehr richtig gefallen. Sie waren einfach nur „lang“, ohne Form und ohne jeden Sinn.

Also wurde die Schere gezückt 🙂 Bis zum Schlüsselbein wollte ich dann doch nicht gehen, aber zumindest bis unter die Achsel reichen sie jetzt. Ich schätze, das waren gute 8 Zentimeter, die ich weggenommen habe – das Durchstufen der übrigen Längen noch gar nicht mitgezählt… in jedem Fall fühle ich mich jetzt deutlich frischer, die Haare haben wieder mehr Volumen und man kann sie (nach Bedarf) schön messy verwuscheln 🙂

Unten seht ihr meine neue Länge einmal in glatt und einmal in soften Wellen. Was sagt ihr: Geht da noch was oder lieber so lassen? 😉

Ich freue mich über euer Feedback und wünsche schon einmal einen guten Wochenstart!

Eure Romi

Ein neuer Haarschnitt muss her 1

Ein neuer Haarschnitt muss her 2

Ein neuer Haarschnitt muss her 3

Ein neuer Haarschnitt muss her 4

Ein neuer Haarschnitt muss her 5

Ein neuer Haarschnitt muss her 6

Ein neuer Haarschnitt muss her 7

Ein neuer Haarschnitt muss her 8

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers

Passend zum morgigen Freitag, an dem es in vielen Büros ja etwas entspannter zugeht was den Dresscode angeht, zeige ich euch hier einen super casual Look, bestehend aus viel Jeans (Jeanshemd oben, Skinny Jeans unten), weißen Wedge-Sneakers und Leo-Halstuch.

Die Haare sind ebenfalls locker zu einem messy Fischgrätenzopf geflochten. Dazu eine edle Handtasche in Nude und es kann entspannt in den letzten Arbeitstag der Woche sowie ins Wochenende gehen 🙂

Nebenbei erwähnt ist das gefühlt seit Jahren das erste Outfit von mir in einer blauen, klassischen Jeans. Nachdem ich nun das Problem gelöst habe, eine Jeans zu finden, die mir passt, stehe ich nun vor der Herausforderung, diese cool zu stylen. Wann immer ich jedoch „nur“ ein normales T-Shirt dazu anziehe, empfinde ich den Look als megalangweilig… ich glaube, ich muss mich an dieses Kleidungsstück erst noch gewöhnen 😉 Wie kombiniert ihr am liebsten Jeans?

Bevor ich diesen Beitrag abschließe, möchte ich euch aber einen großen Dank aussprechen – für die vielen Besuche, Kommentare und netten Worte… sei es zu meinem neuen Blogdesign, meinen Outfits… mit euch macht das Bloggen erst so richtig Spaß 🙂

Eure Romi

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers 1

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers 2

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers 3

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers 4

Super Casual mit Jeans-Allover, Halstuch und Wedge-Sneakers 5

Jeans, Halstuch: H&M / Jeanshemd: Gina Tricot / Schuhe: Nike / Handtasche: Groupe de Luxe

Capes – die perfekte Alternative zur Übergangsjacke – und dazu: verspiegelte Sonnenbrille

Als ich vor ziemlich genau einem Jahr in San Francisco in einer süßen Boutique dieses Cape im Azteken-Style mit Fransen entdeckte (und sofort wusste, dass ich es haben muss), hätte ich nie gedacht, dass dieses Kleidungsstück 2014 zum regelrechten It-Piece werden würde.

Und noch viel mehr: Ich hätte ebenfalls nicht gedacht, dass ich es so oft tragen würde! Aktuell ersetzt das Cape nämlich meine sonstige Übergangsjacke (Parka) quasi vollständig 🙂

Ob zur Arbeit, für einen Spaziergang oder zum Shoppen – das Cape ist schnell übergeworfen, je nach Temperatur kuschelt man sich ein oder lässt es offen hängen und zu guter Letzt passt es einfach zu allem, egal ob elegant oder sportlich. Im Büro lasse ich es oft noch an oder werfe es den Tag über noch einmal über die Schultern, wenn mir kalt ist – noch ein klarer Vorteil gegenüber der Übergangsjacke, denn mit Jacke am Schreibtisch sieht man doch eher seltsam aus 😉

Kombiniert habe ich das Cape hier mit einer Lederleggings, einem langen T-Shirt und einer verspiegelten Sonnenbrille. Die Gläser sind Silber und passen daher super zum grau-schwarzen Cape.

Was sagt ihr zum Cape-Trend? Seid ihr auch schon in „Cape Town“ angekommen? 😉

Eure Romi

 

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 1

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 2

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 3

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 8

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 5

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 6

Capes - die perfekte Alternative zur Übergangsjacke + verspiegelte Sonnenbrille 7

Cape: Boutique in San Francisco / Shirt, Leggings, Halskette: H&M / Sonnenbrille: Def Shop / Tasche: Peter Hahn / Schuhe: Pier One / Uhr: Skagen

Jeans in Overknee-Optik von H&M – wenn die Hose zum Eyecatcher wird

Die meisten von euch wissen sicherlich, dass ich eher selten Hosen trage, und schon gar keine Jeans. Als ich diese Hose in der H&M App als Vorschau auf die kommende Kollektion für den Herbst sah, war es jedoch um mich geschehen: Eine stretchige schwarze Jeans, die aussieht, als würde man Overknees aus Leder darüber tragen. Verdammt sexy, aber auf eine besonders raffinierte Art und Weise 🙂

Gleich war sie also in meinem Warenkorb gelandet, sobald sie online verfügbar war. Noch größer war die Freude dann, als sie nicht nur perfekt passte, sondern auch noch super bequem war (ich sage nur: Stretch!).

Ich glaube, diese Hose kann schlichte Oberteile, wie z.B. große Wollpullis oder edle Blusen richtig toll pimpen und ihnen einen verwegenen Touch geben. Wichtig dazu sind jedoch sicherlich schwarze Schuhe (am besten Stiefeletten), sonst funktioniert das mit dem Overknee-Effekt irgendwie nicht so ganz 😉

Wer jetzt Blut geleckt hat, diese Hose gibt es momentan noch in fast allen Größen im H&M Onlineshop.

Und jetzt bin ich natürlich auf eure Meinung gespannt – denn ich bin mir sicher, dass dieses Teil nicht jedermanns Sache ist!

Eure Romi

Jeans in Overknee-Optik von H&M - wenn die Hose zum Eyecatcher wird 1

Jeans in Overknee-Optik von H&M - wenn die Hose zum Eyecatcher wird 2

Jeans in Overknee-Optik von H&M - wenn die Hose zum Eyecatcher wird 4

Jeans in Overknee-Optik von H&M - wenn die Hose zum Eyecatcher wird 5   Jeans in Overknee-Optik von H&M - wenn die Hose zum Eyecatcher wird 3

Hose, Top: H&M / Schuhe: Pier One / Hut: Gina Tricot / Armreif: Primark / Tasche: Peter Hahn