Von Followern, Fehlern und neuen Wegen / oder auch: wie man meinem Blog ab sofort besser folgen kann

IMG_6818

 

Jaaaa, Fehler eingestehen ist nicht einfach. Besonders, wenn man sie sich ganz alleine zuzuschreiben hat (Schuldzuweisung kann ja soooo erleichternd sein…) und sie über lange Zeit „begangen hat“.

So musste ich vor einiger Zeit feststellen, dass ich den Großteil meines Bloggerdaseins weder viel auf soziale Netzwerke noch auf deren Bedeutung für meinen Blog gegeben habe. Ich fand den Googlesuche-Kanel derer, die eine Lösung für ihr Style-Problem suchen und dabei eventuell bei mir fündig werden könnten, ja so viel wichtiger. So legte ich Wert auf Suchmaschinenoptimierung – und das auch mit Erfolg.

Doch diese Leser kommen einmal und nie wieder (zumindest der Großteil). Dass der Aufbau einer Fan-Community durch Facebook, Bloglovin & Co erfolgt, war mir nie so richtig bewusst. Und machen wir uns nichts vor: Treue Leser sind das Schönste, was ein Blogger haben kann! 🙂 Ich bin auch jetzt schon glücklich über jeden einzelnen Klick und jeden Kommentar von euch. Dennoch fragte ich mich, ob ich euch das Folgen nicht einfacher machen kann.

Einen Bloglovin-Account habe ich nun schon eine ganze Weile – doch irgendwie schien er auf meinem Blog übersehen worden zu sein. So sieht mein Counter dort aus, als hätte ich meinen Blog erst vor drei Wochen gestartet – und nicht vor drei Jahren. Natürlich kenne ich die Tricks, wie man zu mehr Followern kommt, wie z.B. Gewinnspiele oder ähnliche Aktionen. Ich lehne diese Methoden in keiner Weise ab, aber ich möchte an dieser Stelle doch die folgenden Fragen in den Raum stellen:

Wie kann man Leser an sich binden? Sollte man Follower dazu gewinnen, indem man ihnen etwas schenkt? Oder sind Gewinnspiele vielleicht eine Art des „Danke sagens“ an die Stammleser?

Sind Gewinnspiele eher Wege für kommerzielle Blogger, bei denen das Bloggen der Job ist und die auf jeden Follower angewiesen sind?

Oder sehe ich die Welt zu Rosa, weil ich denke, man sollte Follower werden, weil die Inhalte so spannend sind, dass man nichts verpassen möchte – und nicht, weil man mal an einem Gewinnspiel teilgenommen hat?

Über euer Feedback würde ich mich riesig freuen – ich hoffe auf eine anregende Diskussion 🙂

Und wer möchte, hier sind noch einmal sämtliche Wege, um meinem Blog zu folgen 😉 Sorry, dass das fast drei Jahre gedauert hat 😀

Eure Romi
Follow on Bloglovin

       

 

IMG_6805

 

Das könnte dir auch gefallen...

12 Gedanken zu „Von Followern, Fehlern und neuen Wegen / oder auch: wie man meinem Blog ab sofort besser folgen kann“

  1. Ich finde Gewinnspiele super, weil ich es toll finde auch mal was an die Leser abzugeben. Klar, man gewinnt neue Leser, aber das ist jetzt nicht so die Hauptsache daran! Ich freue mich selbst immer riesig wenn ich bei einem Gewinnspiel gewinne und bei Blogs hat man viel höhere Chancen, da machen einfach nicht so viele mit wie bei den großen Zeitschriften zum Beispiel.

  2. Toller Post und bewunderswert wie ehrlich! Das mit den Fehler jemand anderem zuschieben kenne ich 🙂 Ich sehe das ähnlich wie Du. Ich denke man sollte einem Blog folgen, weil einem der Inhalt gefällt oder die Person die in schreibt unglaublich sympathisch ist. Ich denke Gewinnspiele sollte vorallem auch ein Dankeschön sein! Vielleicht bin ich auch zu rosarot 😉

    Liebste Grüße aus Nürnberg
    Anja
    http://littlevintageloveaffair.com

  3. Du hast so ein schönes Lachen!!

    Mit Gewinnspielen bekommt man zwar mehr Leser aber das heißt ja nicht dass die auch alle bleiben!
    Ich kommentiere viel auf anderen Blogs und schau dass ich auf möglichst vielen Portalen auf mich und meinen Blog aufmerksam mache, mehr kann man meiner Meinung nach nicht tun. Die Leser müssen dann schon von selbst da bleiben und wiederkommen 🙂

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    Bloglovin‘ // Facebook // MyStyleHit

  4. ich bin der meinung, dass gewinnspiele eher eine art danksagung an die leser sind 🙂 man sollte nicht immer so egoistisch sein oder irgendwie versuchen, aus allen sachen immer seinen vorteil ziehen zu können.

  5. Gewinnspiele als Geschenk und Danke an die Stammleser finde ich vollkommen berichtigt und auch okay. Natürlich lassen sich damit auch neue Leser akquirieren, aber wenn die Teilnahmebedingungen dann zu anspruchsvoll sind, finde ich es doch eher lästig als unterhaltsam („unterhaltsam“ im Sinne eines Gewinnspiels). Aber natürlich lässt es sich dann nicht vermeiden, dass einige nur Leser wegen des Gewinnspiels werden und weder die geschriebenen Artikel lesen noch sonst irgendwie sich für den Blog interessieren. Manche entflogen den Blogs ja auch sogar wieder danach! 😮 Ich finde, das ist ein schwieriges Thema, aber prinzipiell habe ich nichts gegen Gewinnspiele. Ich habe ja auch schon öfters selber schon welche gestartet 😉

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  6. Oh juhuuuu!!! Endlich hab ich mal dein Blog in meiner Bloglovin Liste 😀 Seeeehr guter Post und vorallem hilfreich für mich, die den Button bisher auch immer übersehen hat und jedes Mal auf gut Glück hier vorbei geschaut hat ob es etwas neues gibt 😀

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

  7. sowas macht mich wieder total wütend…
    ich finds echt schade, dass es beim bloggen nur darum geht viele leser zu haben. und wenn es dann noch gewinnspiele und den ganzen scheiß gibt, dann bekomm ich das große kotzen. sorry wegen meiner ausdrucksweise. aber ich glaube nicht, dass das der sinn des bloggens ist.

  8. Ganz großen Dank an alle für eure Beiträge! Ich habe mich wirklich über jeden einzelnen gefreut, und finde es auch klasse, dass so viele verschiedene Ansichten zusammen kamen. Das hat auch mir die Augen in mancherlei Hinsicht geöffnet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.