Makeup #3: Doppelter Lidstrich

Der klassische Lidstrich kommt vermutlich nie aus der Mode – aber wozu klassisch wenn es auch modern geht? In den Medien sehe ich immer häufiger einen doppelten Lidstrich, d.h. einen zweiten, kleineren Strich im äußeren Augenwinkel, der den Lidstrich zum Eyecatcher macht.

Ich habe ein bisschen damit herumgespielt und kann euch zwei Tipps mit auf den Weg geben, damit ihr hinterher nicht ausseht wie ein Indianer mit Kriegsbemalung:

1. Der untere (zweite) Strich sollte auf jeden Fall kürzer als der obere (Haupt)Strich sein

2. Am harmonischsten sieht es aus, wenn der Abstand der beiden Striche so groß ist wie die Striche selbst dick sind

Im Bild habe ich den Gel Eyeliner von Essence mit dem dazu passenden Pinsel aufgetragen, ich finde damit kann man deutlich einfacher einen Lidstrich ziehen als mit den dünnen Standard-Pinseln, die in den meisten Eyeliner-Fläschchen integriert sind. Farbe des Eyeliners: „02 London Baby“.

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.