Eyeliner Styles – Durchbrochener Eyeliner

So einfach eine Linie um das Auge auch erscheint, so wandelbar kann ein Eyeliner doch sein. Ich habe bereits über den doppelten Lidstrich geschrieben. Vor kurzem hatte ich die Idee (inspiriert aus einer Modezeitschrift), den Eyeliner nicht durchzuziehen, sondern an der unteren Linie ein Stück auszulassen, um dem Look so die Strenge zu nehmen. Hier das Ergebnis meines Experiments: der durchbrochene Eyeliner! 🙂

1. Grundierung mit Lidschatten Base (Artdeco Eyeshadow Base) und Ausmalen des gesamten Lids bis hin zu den Brauen mit einem nudefarbenen Ton (Artdeco Nr. 29)

2. Äußere Lidhälfte mit einem dunkelbraunen Ton leicht ausmalen (auf keinen Fall zu dunkel, der Eyeliner wirkt sonst nicht mehr). Ich habe Artdeco Nr. 18 benutzt.

3. Über das gesamte Lid etwas goldfarbenen Lidschatten geben

4. Jetzt geht es los: Den Eyeliner am oberen Lidrand entlang ziehen. Dabei im inneren Augenwinkel nur sehr dünn zeichnen. Nach außen hin richtig breit werden (auch zu sehen in Bild Nr. 7). Den unteren Lidrand ebenfalls mit Eyliner versehen, aber in der Mitte ca. 1 cm auslassen. Mein Eyeliner: “Master Drama” von Maybelline

5. Wimpern oben und unten kräftig tuschen, auch die feinen Haare am Rand nicht vergessen! Mein Mascara: Clinique Lash Power.

6. Wer will, kann die Wimpern auch von oben tuschen, so werden sie noch dunkler, können aber auch schnell verkleben

7. Ein wenig weißen Lidschatten in den inneren Augenwinkel geben

Fertig! 🙂

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.