Videotutorial: Softe Wellen mit Papilotten // Oder auch: Wie ich im Urlaub ohne Glätteisen auskomme

Den Umgang mit Papilotten habe ich im letzten USA-Urlaub zwangsweise erlernen müssen, da mir erst einen Tag vor Abreise aufgefallen ist, dass ich dort Dank der anderen Netzspannung weder Glätteisen noch Lockenstab benutzen kann. Also gab es nur meine Haare, den Reiseföhn… ja, und die Papilotten 🙂

Erstaunlicherweise hatte ich den Dreh schnell raus, denn während Papilottenversuche daheim immer ziemlich daneben aussahen, hatte ich im Urlaub plötzlich verstanden, wie ich die kleinen Schaumstoffwürstchen richtig verwenden muss, um softe „casual“ Wellen zu bekommen.

Am besten funktioniert diese Technik übrigens, wenn man die Haare gerade trocken geföhnt hat und bei der Haarwäsche zuvor keine Kur oder Spülung verwendet hat (macht die Haare zu weich und die Wellen hängen sich schnell aus).

Auf den Fotos unten seht ihr übrigens das fertige Ergebnis, wie es im Urlaub aussah – hier am Strand von Malibu 🙂

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!

Eure Romi 🙂

 

Musik: Lexter – Who’s Laughing now (Mr. Day Lens remix)

 

Softe Wellen mit Papilotten

Das könnte dir auch gefallen...

4 Gedanken zu „Videotutorial: Softe Wellen mit Papilotten // Oder auch: Wie ich im Urlaub ohne Glätteisen auskomme“

  1. Die Wellen sehen ja sehr schön aus 🙂
    Ich bin für all das aber zu ungeschickt und drehe sofort durch 😀
    Das einzige, für das ich noch genug Geduld habe, ist, mir die Haare ab und zu zu glätten 😀

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.