Strumpfhosen als Leggings / Strumpfhosen ohne Füße: Für mich die erste Wahl

Heute möchte ich euch gerne einen Dauerbrenner in meinem Kleiderschrank vorstellen und auch wärmstens ans Herz legen. Worum es geht? Um Strumpfhosen, die wie Leggings keine Füße haben. Strumpfhosenleggings… oder Leggings aus Strumpfhosenstoff oder semitransparente Leggings… oder…  🙂

Aber wozu das Ganze? Wieso tun es nicht normale Strumpfhosen? Zunächst einmal: Ich liebe Shorts und Röcke – und das übers ganze Jahr. In meinen Augen sehen Beine in nichts schöner aus als in dunklen Strumpfhosen: Sie formen das Bein, strecken es, kaschieren so gut wie jeden Makel und sehen seriöser aus als transparente Strumpfhosen (zumindest kann man dann kürzere Röcke tragen ;-)). Die Probleme, die ich jedoch mit Strumpfhosen habe, sind:

1) Egal wie groß ich sie kaufe, ich kann sie nie richtig passend im Schritt tragen. Nach kurzer Zeit macht sich jede Strumpfhose auf den Weg Richtung Füße, und das nervt einfach nur

2) Ich mag das Gefühl von Strumpfhosen am Fuß nicht. Ich trage lieber gemütliche Socken. Zudem merke ich nach langem Tragen, wie meine Zehen anfangen zu schmerzen, weil die Strumpfhose sie nach hinten zieht (auch hier: egal welche Größe und welche Sorte Strumpfhose!)

3) Ich habe ständig kalte Füße. Auch hier trage ich lieber warme Socken statt dünner Strumpfhose.

Die Lösung für alle drei Probleme: Eine Strumpfhose ohne Füße! Also eine Strumpfhose in Leggings-Schnitt. Kein Spannen, kein „Nach unten“ Rutschen und ich kann tragen, welche Socken ich auch immer will.

Lange Zeit habe ich hier zur Marke Hudson gegriffen – leider wurde hier das Produkt eingestellt. Alternativ trage ich momentan die Leggings „Pure Matt 50“ von Falke. Mit ca. 18 € wirklich kein Schnäppchen, aber die Vorteile sind es mir allemal wert. Der Stoff fühlt sich stabil an und ich hoffe, dass er einige Fingernägel- oder Schmuckattacken überstehen wird. Als Größe habe ich 42-44 (Medium/Large) gewählt, welche gut passt. Eventuell würde ich sogar noch eine Größe größer nehmen, wenn ich sie mir nachkaufe. Ist einfacher beim Anziehen 🙂 Von der Optik und Haptik her ist sie wie eine normale, semitransparente, schwarze Strumpfhose – nur eben ohne Füße. Ebenfalls klasse an dieser Leggings ist, dass sie keine verstärkten Oberschenkel / Hüften hat. Oftmals ist hier das Material dunkler und bei sehr kurzen Shorts ragen diese Bereiche als unschöne Streifen hervor.

Jetzt würde mich interessieren: Kennt ihr diese Strumpfhosen-Leggings? Tragt ihr sie? Oder würdet ihr sie tragen?

Ich bin gespannt auf eure Meinung 🙂

Eure Romi

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 1

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 2

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 4

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 5

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 6

Strumpfhosen als Leggings  Strumpfhosen ohne Füße 3

Das könnte dir auch gefallen...

10 Gedanken zu „Strumpfhosen als Leggings / Strumpfhosen ohne Füße: Für mich die erste Wahl“

  1. Ich kenne teilweise die Probleme und bei mir kommt dazu das die Strumpfhose immer an den Zehen kaputt geht. Tolle Idee also und schöner post. Werde ich mal testen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.