Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

Fünf simple Frühlingslooks: Mit diesen Outfits startet ihr frisch in die neue Jahreszeit

Ich bin gerade aus dem Skiurlaub aus Österreich zurückgekehrt und der Kontrast könnte stärker wirklich nicht sein: Von Minus 7 Grad mit wahnsinnig viel Schnee direkt in frühlingshafte 15 Grad und die ersten Frühblüher strecken ihre Köpfe auch schon aus der Erde. Da wird es Zeit, sich mit dem nahenden Garderobenwechsel zu beschäftigen 😉 Dicke Klamotten nach hinten in den Schrank, Übergangssachen nach vorne holen und eventuell die ein oder andere Neuanschaffung tätigen. Für euch habe ich aus diesem Grund fünf absolut simple Frühlingslooks zusammengestellt, mit denen ihr ohne große Aufwand und Chichi perfekt auf die wärmeren Temperaturen vorbereitet seid.

Outfit Nr. 1: Bluse, Trenchcoat, Jeans-Culottes und Sneakers

Die Blumenapplikation auf der Offshoulder-Bluse könnte nicht besser zum Frühling passen. Dazu passend der roséfarbene Trenchcoat und die coolen Sneakers mit Metall-Zehenkappe. Die weiten Jeans-Culottes machen den Look trendy.

Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

  • Roséfarbener Trenchcoat: hier
  • Weiße Off-Shoulder Bluse mit Stickereien: hier
  • Jeans-Culottes: hier
  • Sneakers mit Spitze in Metall-Optik: hier

Outfit Nr. 2: Blumen-Bomberjacke, destroyed Jeans und Nerd-Brille

Wir machen weiter mit Blumen, allerdings sind sie dieses Mal großflächig verstreut über eine Bomberjacke – ein toller Kontrast. Dazu geht es äußerst gemütlich weiter mit einer hellen destroyed Jeans und weißen Sneakers. Das i-Tüpfelchen erhält der Look mit der angesagten Nerd-Brille in Aviator-Form (zugegeben, nichts für jeden Tag).

Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

  • Bomberjacke mit Blumenprint: hier
  • Piloten-Nerd-Brille: hier
  • Destroyed Jeans: hier

Outfit Nr. 3: Bunt gestreifte Bluse mit Statement-Ärmeln, schwarze Culottes und Hut

Wir verlassen das Blumen-Thema und gehen weiter zu Streifen. Bunte Streifenmuster sind momentan ja absolut angesagt. Wer es wie ich nicht zu bunt mag, für den könnte diese Bluse etwas sein: Dreifarbig in gedeckten Farben, mit fantastischen Statement-Ärmeln, die man auch toll unter einer Jacke herausblitzen lassen kann. Dazu würde ich schwarze Culottes, Stiefeletten und einen Hut kombinieren.

Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

  • Bunt-gestreifte Bluse: hier
  • Schwarze Culottes: hier
  • Fedora: hier

Outfit Nr. 4: Langer Satin-Mantel, Midirock und T-Shirt

Definitiv einer meiner Lieblingslooks: Der lange, dunkelblaue Satin-Mantel hat natürlich einen leichten Charme von Pyjama, aber cool mit grauem Midi-Rock, T-Shirt und weiße Sneakers kombiniert wirkt das Outfit gleich ganz anders, findet ihr nicht auch?

Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

  • Grauer Midirock: hier
  • Dunkelblauer Satinmantel: hier
  • Weißes T-Shirt: hier

Outfit Nr. 5: Layering aus Kleid, Bluse und Mesh-Leggings

Eine Mischung aus sportlich und chic gibt es im letzten Outfit: Zur schwarzen Mesh-Leggings wird die weiße Spitzenbluse kombiniert, darüber das roséfarbene Satin-Camisole-Kleid (ich liebe das Layering aus Bluse und Trägerkleid!). Zu guter Letzt noch Sneakers dazu und perfekt ist der frühlingshafte Stilmix 🙂

Frühlingsoutfit, Frühlingslook, Spring Outfit - Fashionblog romistyle

  • Leggings: hier
  • Roséfarbene Camisole-Dress: hier
  • Weiße Bluse mit Spitze: hier

Welcher Look gefällt euch am besten? Welchen würdet ihr tragen?

Eure Romi

*in freundlicher Zusammenarbeit mit SheIn

Das könnte dir auch gefallen...

4 Gedanken zu „Fünf simple Frühlingslooks: Mit diesen Outfits startet ihr frisch in die neue Jahreszeit“

  1. Liebe Romi,

    oh, bin bin verliebt in Nr. 1 und Nr.4 – die Mäntel haben es mir in beiden Fällen total angetan, einfach wunderschön!

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Frühling, heute sieht es hier in Düsseldorf mal wieder mehr grau als alles andere aus…

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.