Auf dem Showfloor Berlin – Fashion Week für „jedermann“

Zum ersten Mal konnte ich dieses Jahr die Fashion Week Berlin hautnah erleben, wenn auch nicht die Fashion Week im engeren Sinne. Zu der kommt man nämlich nur als Designer, Reporter, Fotograf oder geladener Gast. Aber es gibt im Rahmen der Fashion Week auch Laufstege für „jedermann“ – in diesem Fall den Showfloor Berlin in Huxley’s Neuer Welt. Online kann man sich für die Shows registrieren, mir erschien es allerdings, dass man auch ohne Reservierung noch Zutritt erhielt. Zumindest war das so, als ich am Eingang stand. Es lohnt sich auf jeden Fall ausreichend Zeit vor der Show einzuplanen, um für die Sitzplätze am Laufsteg anzustehen. Kommt man erst kurz vor der Show, ist hier alles belegt und man steht so weit hinten, dass man nicht mal mehr die Models sehen kann. Nach jeder Show werden die Sitzreihen komplett geleert, also hat man immer wieder erneut die Chance auf einen guten Sitzplatz.

Am ersten Tag der Fashion Week (15. Januar) habe ich mir zwei Shows angeschaut. Zuerst die von raffauf (eher sportlich und outdoor) sowie Johanna Riplinger (modisch, elegant).

Auch wenn ich noch nie auf der richtigen Fashion Week war, so kam ich mir schon fast ein wenig wie Anna Wintour vor 🙂 Alles sah sehr professionell aus, es waren einige Fashion Victims und Unikate unterwegs und auch sonst wirkte alles wie bei einer richtig großen Fashion Show. Ich kann das Event nur empfehlen! 🙂

Mehr Infos zum Showfloor: http://showfloorberlin.de

Meine erste Show: raffauf

Meine zweite Show: Johanna Riplinger

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.